Gekommen, um zu bleiben: Kikko Bā

Restaurant-Tipp

Gekommen, um zu bleiben: Kikko Bā

Wein- und Tapasbar bleibt dem 4. Wiener Gemeindebezirk erhalten.

Eigentlich sollte die Kikko Ba mit Ende letzten Jahres wieder ihre Türen schließen. Doch das Pop-up der Mochi-Gründer in der Wiener Schleifmühlgasse stieß auf derart positive Resonanz, dass die Sake- und Weinbar an Ort und Stelle bestehen bleibt. Mehr noch: Ab sofort kann die Hälfte der Plätze sogar online reserviert werden.

Das Bar-Prinzip. Neben diversen Naturweinen und einer feinen Sakeauswahl wird Simon Kotvojs weiterhin kreative japanische Fusionsgerichte kredenzen, die laufend wechseln. „Ich freue mich auf eine weitere spannende Zeit in der Schleifmühlgasse. Es ist so cool, dass es weitergeht!“ zeigt sich der Küchenchef begeistert. Und auch die Wiener Feinschmecker sind es!

Kikko Ba, Schleifmühlgasse 8, 1040 Wien, Dienstag bis Samstag von 17–22 Uhr (Küche), Drinks bis 23.30 h, www.kikko.at