Blitzschnelle Rezepte

Fix zubereitet

Blitzschnell auf die Teller gezaubert

Diese Gerichte sind im Nu serviert.

Gut Ding braucht Weile? Nicht mit den COOKING-Blitzrezepten! Die einfachen und doch raffinierten Rezepte brauchen nicht einmal eine halbe Stunde und sind dabei ausgesprochen köstlich.

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Currynudeln mit Karfiol

© StockFood
Blitzschnelle Rezepte
× Blitzschnelle Rezepte

Dauer: 30 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

3–4 Zwiebeln

1 grüne Chilischote

2–3 cm Ingwer

2 Knoblauchzehen

1 Karfiol, ca. 600 g

300 g Makkaroni

120 g rote Linsen

400 ml Kokosmilch

800–900 ml Gemüsefond, Salz

¼ TL gemahlene Kurkuma

½ TL gemahlener Koriander

¼ TL gemahlener Kreuzkümmel

½ TL milde Paprikaflocken

1 EL Currypulver

Zubereitung

1. Zwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Chilischote waschen, putzen und sehr fein hacken. Den Ingwer schälen und fein hacken oder reiben. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Den Karfiol waschen, putzen und in Röschen teilen. Größere Röschen längs in Scheiben schneiden.

2. Nudeln in eine sehr große Pfanne geben. Zwiebeln, Ingwer, Chili, Knoblauch und Linsen hinzufügen. Mit Kokosmilch und Fond aufgießen, ½ TL Salz, Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmel, Paprikaflocken und Curry zugeben.

3. Alles zugedeckt möglichst rasch zum Kochen bringen, dann den Deckel abnehmen und die Nudeln offen ca. 6 Min. garen. Karfiol hinzufügen und alles weitere 6 Min. garen, dabei gelegentlich umrühren und bei Bedarf wenig Flüssigkeit angießen. Abschmecken und servieren.

 

Vollkorn-Wraps

© StockFood
Blitzschnelle Rezepte
× Blitzschnelle Rezepte

Dauer: 30 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 8 Wraps

Zutaten

Für den Teig:

125 g Dinkel-Vollkornmehl

125 g Dinkelmehl, 5 g Salz

Mehl, zum Arbeiten

Außerdem:

125 g Blattspinat

2 kleine rote Zwiebeln

120 g Walnüsse, 150 g Frischkäse

50 g Crème fraîche

1 EL Senf, mittelscharf

1 TL Zitronensaft, Salz

weißer Pfeffer

120 g Gorgonzola

½ TL Chiliflocken

Zubereitung

1. Die Dinkelmehle mit dem Salz vermischen, 350–375 ml lauwarmes Wasser zugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie wickeln und ruhen lassen.

2. Inzwischen für die Füllung den Blattspinat waschen und trockenschütteln. Die roten Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben oder Spalten schneiden. Die Walnüsse grob hacken. Den Frischkäse mit der Crème fraîche, dem Senf und dem Zitronensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Dann den Teig in 8 Portionen teilen und jeweils auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem dünnen Fladen ausrollen. Die Wraps in einer beschichteten Pfanne ohne Fett bei starker Hitze von beiden Seiten kurz backen, bis sie gebräunt sind. Auf einen Teller stapeln und mit Alufolie abdecken, damit sie lauwarm bleiben.

4. Die Wraps mit der Frischkäsecreme bestreichen und mit dem Spinat, den Zwiebeln und den Walnüssen belegen. Den Gorgonzola leicht zerbröckeln und darüberstreuen. Die Wraps mit den Chiliflocken würzen, an den Seiten etwas einklappen und aufrollen.

 

Pilzomelett mit Kräutern

© StockFood
Blitzschnelle Rezepte
× Blitzschnelle Rezepte

Dauer: 25 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

400 g Pilze, z. B. Austernpilze und Champignons

2 Knoblauchzehen

8 Eier

4 EL Obers

1 Handvoll frisch gehackte Kräuter, z. B. Schnittlauch, Petersilie

Salz, Pfeffer, aus der Mühle

Muskat

40 g Butter

4 EL Olivenöl

150 g Ziegenfrischkäse

Zubereitung

1. Die Pilze putzen und in Scheiben oder Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Eier in einer Schüssel mit dem Obers und den Kräutern verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

2. Ab jetzt mit jeweils ¼ aller Zutaten arbeiten, um 4 Omeletts auszubacken (oder mit 2 Pfannen gleichzeitig arbeiten). Die Butter mit dem Öl in einer heißen Pfanne aufschäumen lassen. Die Pilze zugeben und darin 3–4 Minuten golden bräunen lassen. Das Ei darüber gießen und mit dem Pfannenwender immer wieder vom Rand zur Pfannenmitte schieben bis das das Omelett beginnt zu stocken.

3. Den Käse darüber bröckeln, nicht mehr rühren und vollständig stocken lassen. Das Omelett sollte dabei schön saftig und auf der Oberfläche feucht-glänzend bleiben. 3 weitere Omeletts auf dieselbe Weise garen. Auf Tellern anrichten und servieren.