Daniel Serafin: "Verbotener" Mozart

Im Mozarthaus

Daniel Serafin: "Verbotener" Mozart

Daniel Serafin, Ailyn Pérez und Stephen Costello brillierten im Wr. Mozarthaus.

Im Mozarthaus präsentierte Daniel Serafin ein ungewöhnliches, von Mendelssohn bis Mozart reichendes Programm: Verboten und verbannt. Wer sich fragte, weshalb denn der Genius loci verboten sei, bekam die Antwort: Mozarts Freimaurerlieder galten als „Entartete Musik“.

Als Überraschungsgäste brachte Serafin seine Kollegen Ailyn Pérez und Stephen Costello mit, die gerade an der Staatsoper in Donizettis Liebestrank singen. – Nächste Serafin-Auftritte in Berlin und Tel Aviv.

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

×