Almaz & Karlheinz Böhm

Streit um Erbe

Böhm: So hart ist Testament

Almaz Böhm verzichtete auf Erbe, ist in der Privatstiftung begünstigt.

Nachlass. Ende März soll das Testament von Karlheinz Böhm, der am 19. Mai 2014 verstarb, endlich geöffnet werden. Am Verlassenschaftsgericht Salzburg wird dann das Erbe offiziell bekannt geben.

Laut Bunte droht Tochter Sissy Böhm (59) schon jetzt mit einer Klage. Denn Böhms Testament birgt Zündstoff: So habe die Witwe Almaz (50) zwar auf ihr Erbe verzichtet, sei aber Hauptbegünstigte in seiner Privatstiftung. Ihre gemeinsamen Kinder Nicolas (23) und Aida (21) sind erbberechtigt, seine anderen fünf Kinder bekommen nur den Pflichtteil.

Klage. Tochter Sissy hat er fast enterbt. Denn gesetzlich kann man den Pflichtteil noch einmal halbieren, wenn kein Nahverhältnis mehr bestand. Dies soll er gemacht haben. „Ich habe die besten Anwälte engagiert“, droht sie mit Klage.