Boris Lilly Becker

Polizei-Einsatz

Was wirklich in der Becker-Villa geschah

Der Rosenkrieg bei dem ehemaligen Tennis-Helden ist voll entbrannt.

Mittwochabend wurde die Londoner Polizei zu einem Ehe-Streit in eine Villa gerufen. Es war das Haus von Tennis-Legende Boris Becker, der sich dort heftig mit seiner Noch-Frau Lilly gestritten haben soll. Es kam aber zu keinen Handgreiflichkeiten, bestätigte die Polizei.

Laut BILD habe sich Lilly am Nachmittag um den gemeinsamen Sohn Amadeus (8) gekümmert, weil Boris als Tennis-Experte in Wimbledon im Einsatz war. Eine Freundin leistete Lilly Gesellschaft. Die Niederländerin schüttete ihr das Herz aus. Dabei soll sie so emotional geworden sein, dass sie gemeinsame Bilder von sich mit Boris von der Wand gerissen habe.

Heftiges Wortgefecht

Elias Becker (18), Sohn aus Boris' erster Ehe mit Barbara Becker, soll davon Fotos gemacht und diese dann seinem Vater gezeigt haben. Boris stellte seine Noch-Ehefrau daraufhin zur Rede. Das Wortgefecht wurde laut BILD so heftig, dass angeblich Boris selbst die Polizei rief. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es allerdings nicht.

Eine Freundin von Lilly behauptet im Gespräch mit BILD, dass es um die Unterhaltszahlungen ging, man sei sich über die Summe uneins.