Meinungs-Änderung

Mausi: "Larissa hat Turnaround geschafft"

VIDEO: Im Interview mit Society TV spricht Mausi Lugner über die Dschungel-Stars.

Dass Mausi Lugner im Dschungel-Camp bei Reis und Bohnen darben musst, ist zwar schon ein Weilchen her, aber trotzdem hat die Mörtel-Ex bei den neuen Dschungel-Stars den Durchblick. Im Interview mit Society TV spricht sie über ihre Favoriten, ihre neue Meinung von Larissa und ihr erstes Dschungel-Trauma.

Larissa, Marco & Co.: Wer wird der neue Dschungelkönig? Stimmen Sie mit!

Melanie ist ihre Favoritin
"Sie war wirklich asozial, aber ich glaube, sie hat den Turnaround geschafft", meint Mausi über Austro-Star Larissa Marolt, für die sie doch erst vor kurzem noch keine netten Worte übrig hatte. Doch das Model scheint sich nun wirklich zur Sympathieträgerin zu entwickeln. Auch Marco Angelini, der im Dschungel kaum auffällt, hält Mausi die Daumen. "Wer? Ah, der singende Arzt! Der kommt ja kaum vor, aber weil er Österreicher ist, schlägt mein Herz natürlich für ihn", zeigt sich Christina Lugner patriotisch.

Ihre eigentliche Favoritin kommt aber nicht aus Österreich, sondern aus dem schönen Osten Deutschlands: Melanie Müller. "Meine Favoritin. Sie soll Dschungelkönigin werden." Obwohl sich Mola Adebisi in den letzten Shows zum Buhmann entwickelte, räumt sie auch ihm gute Chancen auf die Krone ein. Nur mit Winfried Glatzeder ist Mausi noch immer nicht ganz warm geworden - ganz im Gegenteil. Wegen dem ehemaligen Tatort-Kommissar ist Mausi nun ihr Leben lang traumatisiert. "Also seit ich seinen 'kleinen Glatzenpeter' gesehen habe, bin ich echt traumatisiert. Also diese Bilder bekomme ich nicht mehr aus dem Kopf."

Diashow: Tag 9 im Dschungel: Es bleibt ekelig

Tag 9 im Dschungel: Es bleibt ekelig

×

    Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html!