Federline rät Britney zu Therapie

Besorgt

Federline rät Britney zu Therapie

Nach Britney Spears zahlreichen Party-Exzessen macht sich Kevin Federline Sorgen und rät seiner Noch-Ehefrau zur Therapie.

Seit es mit dem Vater ihrer beiden Söhne aus ist, hat Britney Spears (25) ziemlich Gas gegeben - ohne Rücksicht auf Verluste. Den Ex-Angetrauten Kevin Federline schien das bis jetzt auch nicht sonderlich gestört zu haben. Vielmehr hat er Brits Eskapaden dazu genützt sie um das Sorgerecht zu bringen.

Aber das soll jetzt anscheinend Geschichte sein. Seit kurzem markiert der Neo-Rapper den Besorgten und rät dem Pop-Prinzesschen eine Therapie zu machen. Er habe sogar Angst, dass sie sich etwas antut und eine Gefahr für die Kinder ist. Um Britney nun wieder auf den richtigen Weg zu bringen, soll sich Federline jetzt sogar mit Mama-Spears verbündet haben, obwohl sich die beiden sonst nicht leiden können. Gemeinsam wollen sie die zweifache Mutter dazu überreden, sich endlich helfen zu lassen und verantwortungsbewusst zu handeln.

Ob Federline gerade der Richtige ist, Moralapostel zu spielen, sei allerdings dahin gestellt.