Johnny Depp

Häftling statt Star

10 Jahre Haft für Johnny Depp?

Wegen seiner Hunde droht Depp ein heftiges Gerichtsurteil.

Es ist kein extrem verspäteter Aprilscherz. Johnny Depp könnte in Australien in den Knast wandern, weil er seine beiden Hunde illegal in das Land geschmuggelt hat.
Ein australisches Senatskomitee gab gestern bekannt, dass der 51-jährige Schauspieler sich eventuell einem Gerichtsverfahren stellen muss. Doch was war eigentlich genau passiert?
Johnny flog Anfang des Monats mit seinem Privat-Jet nach Australien. Mit an Bord: Seien Yorkshire Terrier Pistol und Boo. Er meldete die Tiere nicht an und ließ sie auch nicht untersuchen. Damit verstoß er gegen die strengen Quarantäneregeln des Landes. Es wurde erst bekannt, dass die Tiere in Down Under waren, als Paparazzi-Fotos und Social Media Snapshots erschienen, die zeigten, wie Depp seine Terrier zum Hundesalon brachte. Der Minister für Landwirtschaft, Barnaby Joyce, drohte damals die Tiere einschläfern zu lassen, wenn sie nicht innerhalb von 50 Stunden außer Landes gebracht würden.


Jetzt muss er sich für diesen Regelbruch verantworten. Im Falle einer Verurteilung könnte der zweifachen Papa bis zu 10 Jahren hinter Gittern bekommen. Wenn er Glück hat, ist es „nur“ eine Strafe von 250.000 Euro.

Diashow: Johnny Depp & Amber Heard: Ihr Turtel-Auftritt