Gerber: Hannawalds Verlobte zu dünn?

Alarmierende Bilder

Gerber: Hannawalds Verlobte zu dünn?

"Kein Size-Zero-Fan." Model wehrt sich gegen Mager-Vorwürfe. 

Vergangenen Freitag veröffentlichte die schöne Alena Gerber (22) ein Foto von sich auf Facebook, das sie bei einem Unterwäsche-Shooting zeigt. Doch das Bild schockierte die Fans des Models: Mit dünnen Armen und Streichholz-Beinen sitzt die Verlobte von Ex-Skispringer Sven Hannawald (37) auf dem Boden, am Dekolleté treten die Knochen hervor. Auch auf einem anderen Bild aus der Foto-Serie irritiert die Blondine mit einer kindlich-schmalen Taille. Besorgte Kommentare folgten: Sollte die 22-Jährige etwa an Magersucht oder einen anderen Krankheit leiden?

Alena wehrt sich
Auf ihrem Blog gibt das Model nun Entwarnung: "Eigentlich wollte ich mich dazu überhaupt nicht äußern, aber da die Schlagzeilen um mein Gewicht in den letzten Tagen sehr große Kreise ziehen, wollte ich euch kurz beruhigen: Ich bin weder krank oder habe eine Essstörung, noch bin ich eine der Frauen, die sehr darauf achten, schlank zu bleiben oder ihr Gewicht zu halten, und erst recht bin ich kein Size-zero-Fan. Ich finde Frauen mit Kurven wunderschön!!! Dieser Meinung war ich in der Vergangenheit, bin es heute und werde es morgen sein“, schreibt Alena, die von dem Wirbel um ihre Person stark betroffen ist."

Kein Figur-Wahn
Gerber halte weder Diät, noch treibe sie sonderlich viel Sport. "Trotzdem bin ich, wie ich bin. Ich bitte euch, das zu akzeptieren, so wie ich jeden einzelnen meiner Mitmenschen akzeptiere ... ich möchte kein Vorbild sein für Mädchen, die glauben, man muss so schlank sein, um in der Mode- und TV-Welt zu überleben, denn das muss man nicht.“

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×