Angelina Jolie mit ihren Kindern

Nach Scheidung von Pitt

Angelina Jolie: Kids sind in Therapie

Die Scheidung ihrer Eltern setzt den Kindern von Pitt und Jolie sehr zu.

Dass bei einer Scheidung nicht nur die Ehepartner leiden, zeigt der Fall von Angelina Jolie und Brad Pitt. Nach einem Streit zwischen Brad und seinem ältesten Sohn Maddox beantragte Angelina die Trennung von ihrem Noch-Ehemann. Daraufhin wurde dem Schauspieler sogar Kindesmisshandlung vorgeworfen. Die sechs Kinder der Promis sollen sich nun in Therapie befinden.

Gemeinsame Therapie

Maddox 15, Pax 12, Zahara 11, Shiloh 10 und die Zwillinge Vivienne und Knox 8, leben zurzeit mit ihrer Mutter in einer Strand-Villa. Um die traumatischen Ereignisse besser verarbeiten zu können, hat Angelina Jolie mit ihren Kindern eine Therapie begonnen. Ein Insider erzählte dem US-Magazin People, dass die Kids das Haus tagelang nicht verlassen haben. "Es war sehr schwer für sie. Normalerweise sind die Kinder mehr Aktivitäten und Unterhaltung gewöhnt, deswegen ist es schwierig für sie im Haus zu bleiben. Die Jüngsten unter ihnen verstehen nicht was vor sich geht", plauderte die geheime Quelle weiter.

Sorgerechtsstreit

Ende September konnte sich das ehemalige Pärchen auf eine Einigung im Sorgerechtsstreit festlegen. Bis 20. Oktober bleiben die Kinder in der Obhut von Jolie. Brad Pitt darf seinen Nachwuchs nur unter Aufsicht eines Therapeuten besuchen. Zusätzlich zur Familientherapie werden die Ex-Partner Einzelgespräche besuchen und Brad stimmte freiwillig zu, sich regelmäßigen Drogen- und Alkoholtests zu unterziehen. Der Informant der Großfamilie versteht Pitts Einwilligung: "Er wird alles tun was nötig ist, um mit seinen Kindern zusammen zu sein, jetzt und für immer"