Britney Spears, Adnan Ghalib

Er packt über Tiefpunkt aus

Spears-Ex: Sie wollte sich das Leben nehmen

Weil sie Söhne nicht sehen durfte, war Britney am Ende und sah keinen Lebenssinn.

Mit ihrer erfolgreichen Las Vegas-Show hat Britney Spears endlich wieder Konstanz und Erfolg in ihrem Leben. Doch das war nicht immer so. Jetzt erzählte ihr Ex-Freund Adnan Ghalib vom Tiefpunkt der Sängerin - der Sorgerechtsstreit mit Kevin Federline um die beiden Söhne zehrte an ihren Kräften, Britney weinte oft und spielte sogar mit dem Gedanken, sich das Leben zu nehmen.

Horror-Weihnachten
Das Weihnachtsfest 2007 sorgte für den endgültigen Zusammenbruch des Pop-Stars - Britney durfte ihre Kinder nicht bei sich haben und war völlig am Ende . "Der Anblick des Christbaums und der ganzen Geschenke für die Kinder haben sie zusammenbrechen lassen", erzählte Ghalib. "Sie konnte nicht aufhören zu schluchzen. Ich habe meine Arme um sie gelegt und versucht, sie zu beruhigen, aber Worte konnten nicht zu dir durchdringen."  Während sie die Päckchen ihrer Söhne unter Tränen selbst auspackte, habe Britney sogar davon gesprochen, ihr Leben beenden zu wollen. "Wenn ich meine Buben nicht sehen kann, habe ich keinen Grund mehr zu leben", soll Spears gesagt haben.

"Das war kein Drogen-Kollaps, sondern ein menschliches Wesen, das so sehr trauert, dass es sich nicht mehr um sein eigenes Wohlergehen sorgt", nimmt der Paparazzo, der so plötzlich aus dem Leben der Sänger verschwand, wie er auftauchte, seine Ex-Freundin in Schutz und erinnert sich daran, dass die verstörte 33-Jährige damals täglich 15 Dosen Red Bull trank und 40 Zigaretten rauchte. Dass sie ihre Kinder nicht sehen durfte, stürzte Britney in eine tiefe Depression. "Jeder Tag war unberechenbar, im einen Moment war sie glücklich, dann versank sie wieder in eine tiefe Depression", verriet Ghalib, der nur durch seine Beziehung mit dem Pop-Sternchen Berühmtheit erlangte. Mit der Männerwahl hatte Britney bisher kein Glück. Wir sind gespannt, ob ihr neuer Lover da anders ist.

Diashow: Britney Spears: So sexy geht sie in die Kirche

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.