Zeta-Jones: "Wir leben jetzt intensiver"

Nach Krebs & Depressionen

Zeta-Jones: "Wir leben jetzt intensiver"

Ihre Krankheiten haben das Leben von Catherine & Micheal radikal verändert.

Catherina Zeta-Jones und ihr Mann Micheal Douglas (68) sind zusammen sprichwörtlich durch die Hölle gegangen. In den vergangenen Jahren hatte die  43-Jährige mit psychischen Problemen zu kämpfen, outete sich selbst als manisch-depressiv, während ihr Mann an qualvollem Kehlkopfkrebs erkrankte. Inzwischen ist Micheal krebsfrei, doch ihre Krankheiten haben das Leben des Star-Paares radikal verändert. 

"Leben intensiver"
"Wir versuchen, uns gesünder zu ernähren. Ich habe das Rauchen aufgegeben und wir leben intensiver“, so Zeta-Jones gegenüber dem Magazin InStyle. "Auch psychisch habe sich für sie einiges verändert. "Der Fokus meines Lebens liegt auf der Familie“, erklärt die Leinwand-Beauty. Filmrollen nehme sie nur noch an, wenn sie es "wirlklich wert sind."

"Man darf sich nicht übernehmen"

Zum Krebs-Leiden ihres Mannes meint die Akrtice: "Diese Form von Krebs ist sehr aggressiv und kann zurückkehren. Aber wir hoffen das Beste.“ Doch für Catherine ist klar, egal was passiert: Sie und Douglas halten zusammen. Auch wenn harte Zeiten auch ihren Tribut fordern: "Wenn einem das Schicksal aber Knüppel zwischen die Beine wirft und man sich als Frau und Mutter um die Familie kümmern muss, wächst man über sich hinaus. Man muss nur aufpassen, dass man dabei nicht zu viel Kraft lässt." Auf die Gerüchte um eine angebliche Krise ging Zeta-Jones nicht ein. Doch ihre ehrlichen Worte sind Dementi genug...

Diashow: Catherine Zeta-Jones: Versteckt sie Baby-Bauch?

Catherine Zeta-Jones: Versteckt sie Baby-Bauch?

×