Eastwood witzelt über sein Alter & Senilität

Star verteidigt Sessel-Rede

Eastwood witzelt über sein Alter & Senilität

Eklat: Clint hatte auf der Parteitags-Bühne zu leerem Sessel gesprochen.

Hollywood-Star Clint Eastwood (82), der mit seiner bizarren "Sessel"-Rede beim Parteitag der US-Republikaner unter Beschuss geraten war, hat sich in einer Talkshow über sein Alter lustig gemacht. Die Demokraten hätten gedacht, er sei senil geworden, sagte der Oscar-Preisträger am Dienstag in der Sendung von Moderatorin Ellen Degeneres. "Die Republikaner wussten, dass ich es bin", setzte er scherzend drauf. Er wollte einfach nur "ein bisschen Spaß haben".

Sessel-Rede
Eastwood hatte Ende August auf der Parteitags-Bühne zu einem leeren Sessel gesprochen und einen unsichtbaren US-Präsidenten Barack Obama scharf angegriffen. In der Talk-Sendung am Dienstag outete sich Eastwood als Liberaler. Der Staat solle sich aus dem Privatleben der Bürger heraushalten. Das gelte auch für die Homo-Ehe - für die sich Obama stark macht. Damit wich der "Dirty Harry"-Star deutlich vom Kurs "seines" Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney ab.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×