Conchita Wurst darf in der Wüste bleiben

"Wild Girls"

Conchita Wurst darf in der Wüste bleiben

Fiona war zu große Konkurrenz und muss gehen, Conchita ist eine Runde weiter.

Die Fans von Conchita Wurst können aufatmen. Sie ist auch in der nächsten Folge der RTL-Show "Wild Girls" immer noch mit dabei. Viele hatten schon befürchtet, dass es für sie eng werden könnte, doch Conchita hat nicht nur draußen bei den Zuschauern, sondern anscheinend auch im Wüstencamp ihre Fans. Stattdessen wurde "Germany's Next Topmodel"-Zicke Fiona Erdmann aus der Sendung gewählt. War sie den anderen Kandidatinnen etwa zu ehrgeizig?

Diashow: Wüstencamp: Die abenteuerlustigen Kandidatinnen

Wüstencamp: Die abenteuerlustigen Kandidatinnen

×

    Anders als im Dschungelcamp dürfen in der Wüste die Kandidaten entscheiden, wer eine Runde weiter ist und wer gehen soll. Diesmal waren sich fast alle einig: Fiona ist eine zu große Konkurrenz - sie muss gehen! "Ich muss halt die Starken rauskicken," gibt Ingrid Pavic offen zu. Auch ihre beste Freundin Jordan Carver hatte sich gegen sie entschieden. "Ich hab sie aus dem Grund gewählt, weil sie meine stärkste Konkurrentin war. Sie hat echt geackert wie ein Tier, das heißt aber nicht, dass ich sie nicht mag," begründet Carver ihre Entscheidung.

    Diashow: Conchita & die "Wild Girls": Erste Tage im Camp

    Conchita & die "Wild Girls": Erste Tage im Camp

    ×

      VIDEO TOP-GEKLICKT: Selena Gomez besingt tanzende Sterne