Die Härteste von allen

GNTM: Aminata - Modeln bis zum Kotzen

Shooting in luftigen Höhen: Aminata wird schlecht, aber bricht nicht ab.

Bei Germany's Next Topmodel müssen die Kandidatinnen über ihre Grenzen hinausgehen. Manche scheitern daran, andere wollen sich durch absolut nichts bremsen lassen. Aminata (16) zählt eindeutig zur zweiten Kategorien. Vom ersten Tag an zeigte immer wieder, dass sie hammerhart ist und sich von nichts und niemanden unterkriegen lassen will. Auch nicht von sich selbst.

Das stellte sie beim Ballonshooting eindrucksvoll unter Beweis. Kaum war sie in der Luft (20 Meter Höhe), wurde der Armen schrecklich übel. Tapfer versuchte Aminata dagegen anzukämpfen. Mit mäßigem Erfolg. Heidi sah ihr das Elend an und fragte nach, wie schlimm es ist. Auf einer Skala von eins bis zehn. "Acht", antworte die Kandidatin. Das klang nicht gut.  Denn Sekunden später erreichte sie die Zehn - und musste sich übergeben.

Shooting trotz Übelkeit
Heidi fackelte nicht lange und holte Aminata auf den Boden zurück. Nachdem sie sich gründlich entleert hatte, dachte die Kämpfernatur aber noch lange nicht ans Aufgeben und ließ sich ein zweites Mal in die Höhe ziehen. Ein paar Posen gelangen ihr, aber dann wurde ihr gleich wieder schlecht und sie musste endgültig aufhören.

Danach kamen die Tränen: Nicht, weil sie sich vor aller Augen und laufenden Kameras erbrochen hatte, sondern weil Aminata sich so schrecklich über das abgebrochene Shooting ärgerte...

Haare ab
Dass sie vor nichts zurückschreckt hatte die Schöne schon zuvor beim Umstyling bewiesen. Die Experten, angeführt von Heidi Klum, verpassten dem GNTM-Küken nämlich eine Glatze. Sie nahm's hin - ohne Protest und ohne Gemecker. Im Gegensatz zu so mancher Kollegin, die weniger Haar lassen musste und mehr Drama machte...

Viele fragten sich, was Aminata so hart macht. Es war das Leben. Sie wuchs an der vom Krieg erschütterten Elfenbeinküste auf. Als sie elf Jahre alt war, entschieden ihre Eltern, dass sie zu ihrer Schwester nach Deutschland gehen soll. So landete sie in Bergisch-Gladbach, Heidi Klums Heimatort. Seit sie 16 Jahr alt ist, lebt sie alleine und sorgt für sich selbst. Eine starke, junge Frau!

Diashow: Heidi Klum lässt ihre neuen Topmodels frieren

Dieses Modelleben... ist auch nicht immer ein Zuckerschlecken. Zumindest, wenn man von Heidi Klum zu "Germany's Next Topmodel" gedrillt wird. Während die Jury-Chefin nämlich in warmem Pulli und langen Jeans Anweisungen gibt und blödelt, müssen ihre nassen Kandidatinnen im Bikini frieren. Das schaut ganz nach einem Shooting im Wasser aus.

Dieses Modelleben... ist auch nicht immer ein Zuckerschlecken. Zumindest, wenn man von Heidi Klum zu "Germany's Next Topmodel" gedrillt wird. Während die Jury-Chefin nämlich in warmem Pulli und langen Jeans Anweisungen gibt und blödelt, müssen ihre nassen Kandidatinnen im Bikini frieren. Das schaut ganz nach einem Shooting im Wasser aus.

Dieses Modelleben... ist auch nicht immer ein Zuckerschlecken. Zumindest, wenn man von Heidi Klum zu "Germany's Next Topmodel" gedrillt wird. Während die Jury-Chefin nämlich in warmem Pulli und langen Jeans Anweisungen gibt und blödelt, müssen ihre nassen Kandidatinnen im Bikini frieren. Das schaut ganz nach einem Shooting im Wasser aus.

Dieses Modelleben... ist auch nicht immer ein Zuckerschlecken. Zumindest, wenn man von Heidi Klum zu "Germany's Next Topmodel" gedrillt wird. Während die Jury-Chefin nämlich in warmem Pulli und langen Jeans Anweisungen gibt und blödelt, müssen ihre nassen Kandidatinnen im Bikini frieren. Das schaut ganz nach einem Shooting im Wasser aus.

Dieses Modelleben... ist auch nicht immer ein Zuckerschlecken. Zumindest, wenn man von Heidi Klum zu "Germany's Next Topmodel" gedrillt wird. Während die Jury-Chefin nämlich in warmem Pulli und langen Jeans Anweisungen gibt und blödelt, müssen ihre nassen Kandidatinnen im Bikini frieren. Das schaut ganz nach einem Shooting im Wasser aus.

Dieses Modelleben... ist auch nicht immer ein Zuckerschlecken. Zumindest, wenn man von Heidi Klum zu "Germany's Next Topmodel" gedrillt wird. Während die Jury-Chefin nämlich in warmem Pulli und langen Jeans Anweisungen gibt und blödelt, müssen ihre nassen Kandidatinnen im Bikini frieren. Das schaut ganz nach einem Shooting im Wasser aus.

Dieses Modelleben... ist auch nicht immer ein Zuckerschlecken. Zumindest, wenn man von Heidi Klum zu "Germany's Next Topmodel" gedrillt wird. Während die Jury-Chefin nämlich in warmem Pulli und langen Jeans Anweisungen gibt und blödelt, müssen ihre nassen Kandidatinnen im Bikini frieren. Das schaut ganz nach einem Shooting im Wasser aus.

Dieses Modelleben... ist auch nicht immer ein Zuckerschlecken. Zumindest, wenn man von Heidi Klum zu "Germany's Next Topmodel" gedrillt wird. Während die Jury-Chefin nämlich in warmem Pulli und langen Jeans Anweisungen gibt und blödelt, müssen ihre nassen Kandidatinnen im Bikini frieren. Das schaut ganz nach einem Shooting im Wasser aus.

Dieses Modelleben... ist auch nicht immer ein Zuckerschlecken. Zumindest, wenn man von Heidi Klum zu "Germany's Next Topmodel" gedrillt wird. Während die Jury-Chefin nämlich in warmem Pulli und langen Jeans Anweisungen gibt und blödelt, müssen ihre nassen Kandidatinnen im Bikini frieren. Das schaut ganz nach einem Shooting im Wasser aus.

Dieses Modelleben... ist auch nicht immer ein Zuckerschlecken. Zumindest, wenn man von Heidi Klum zu "Germany's Next Topmodel" gedrillt wird. Während die Jury-Chefin nämlich in warmem Pulli und langen Jeans Anweisungen gibt und blödelt, müssen ihre nassen Kandidatinnen im Bikini frieren. Das schaut ganz nach einem Shooting im Wasser aus.