Anastacia

Mutiges Foto

Hier zeigt Anastacia ihre Krebsnarben

Die Sängerin ließ sich nackt für das Fault Magazine fotografieren.

Anastacia hat einen wahren Alptraum hinter sich: 2003 wurde bei ihr Brustkrebs entdeckt. Zehn Jahre später kehrte die heimtückische Krankheit zurück. Sie entschied sich nach der Behandlung zu einer beidseitigen Brustamputation, um sicherzugehen, dass sie nie wieder gegen Brustkrebs kämpfen muss. 

Stolz auf Nacktfotos

In der neuen Ausgabe des Fault Magazines zeigt sie jetzt die Narben, die der Krebs an ihrem Körper hinterlassen hat. Sie ließ sich nackt fotografieren. Ein mutiger Schritt, den sie sich sehr gut überlegt hat. "Meine Narben sind Teil meiner Reise und erinnern mich an alles, was ich bei meiner Mastektomie durchgemacht habe", erklärt Anastacia im Interview mit Fault. Sie ist stolz, sie nun auf künstlerische Weise zeigen zu können. 

Dass Anastacias Narben über ihren Rücken verlaufen, liegt an ihren Tattoos: "Die Chirurgen mussten einen Ort finden, der geschwächt ist. Ich habe nicht erwartet, dass sie so lang werden, aber es war die einzige Möglichkeit."

 

Wichtiger Schritt

Der Krebs hat ihren Körper verändert. "Wenn man so viele Operation hatte wie ich, verliert man viele weibliche Empfindungen, die man niemals zurückbekommt", schildert die Sängerin, dass ein Teil von ihr für immer verloren ist: "Dieses Shooting zu machen, gibt mir das Gefühl, wieder die Frau zu werden, die ich war."