Michelle Hunziker

Intimes Interview

Hunziker zeugte Baby an Geburtstag

Die blonnde TV-Schönheit gab neus Details zu ihrer Schwangerschaft bekannt.

Michelle Hunziker strahlt im Moment mit der Sonne um die Wette. Auslöser dafür, ist das süße Geschenk Gottes, das sie unter ihrem Herzen trögt. Die TV-Moderatorin ist nämlich seit Jänner und erwartet ein weiteres Töchterchen. Mit der Bild Zeitung sprach die TV-Blondine über ihr Glück und die Veränderungen, die ihr Körper gerade durchlebt.

Gerüchte um Hochzeit aufgeräumt
Gleich zu Anfang wurde das Thema Hochzeit angesprochen. Immer wieder hieß es, Hunziker wolle mit Babybauch vor dem Altar treten. Auf die Frage hin, ob sie wirklich mit Baby-Kugel heiraten wolle, antwortete sie ohne zu zögern: "Ich habe tatsächlich darüber nachgedacht. Aber es wäre dann doch zu stressig gewesen." Und auch über den Akt der Verlobung und dem Kniefall des Bräutigams in spe wurde getalkt. "Natürlich ist das wahr. Das war eigentlich ein ganz normaler Abend, ich kam nach Hause, habe mich abgeschminkt, und dann hat Tomaso mich mit seinem Antrag überwältigt. Ich habe sofort angefangen zu weinen und deshalb eine dicke rote Nase gekriegt. Wir Frauen tun ja immer so tough, aber in solchen Momenten bleibt davon nicht mehr viel übrig", zeigte sich Hunziker nach wie vor immer überwältigt.

Diashow: Michelle Hunziker: Die Schwangerschaft lässt sie strahlen

Michelle Hunziker: Die Schwangerschaft lässt sie strahlen

×

    Baby an Geburtstag gezeugt
    Über ihren Mutterinstinkt und das Datum an dem der kleine Sonnenschein in spe gezeugt worden ist verriet der TV-Star auch noch darüber hinaus so einiges. "Ich habe einen stark ausgeprägten Mutterinstinkt und nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ich noch mehr Kinder haben will und dass Tomaso der richtige Mann dafür ist. Aber in meinem Job sind solche Pläne schwierig, also habe ich der Natur ihren Lauf gelassen, und dann ging alles sehr schnell. Der Gedanke, dass mein Mädchen am 24. Januar, also an meinem Geburtstag, in Palermo gezeugt wurde, gefällt mir ganz gut. Als Tomaso das erfahren hat, hat er sich vor Lachen nicht mehr eingekriegt", plauderte die werdende Mutter aus dem Nähkästchen. Über die Geburt hat sich Hunziker freilich auch schon ihre Gedanken gemacht.

    Hoffen auf natürliche Geburt
    "Ich hoffe, es wird eine natürliche Geburt. Auch wenn ich beim ersten Mal 15 Stunden in den Wehen lag", fiebert sie schon voller Euphorie dem freudigen Ereignis entgegen. Im Oktober soll es bereits soweit sein, und das kleine Mädchen das Licht der Welt erblicken. Da kann man der kleinen Familie nur alles Gute wünschen und dass Michelle Hunziker dieses Mal nicht so lange leiden muss, um ihr Baby in den Armen zu halten.

    Diashow: Michelle Hunziker: So groß ist ihr Baby-Bauch schon

    Michelle Hunziker: So groß ist ihr Baby-Bauch schon

    ×