Jennifer Lopez: "Ich hatte den Baby Blues"

Nach Zwillings-Geburt

Jennifer Lopez: "Ich hatte den Baby Blues"

Latina litt unter postnataler Depression: "Dachte, Babys lieben mich nicht."

Gerade erst gestand Jennifer Lopez, dass sie sich noch mehr Kinder wünsche. Jetzt macht sie mit einer anderen Enthüllung von sich reden. Gegenüber dem Redbook-Magazin verriet die 42-Jährige, nach der Geburt ihrer Zwillinge Max und Emme unter postnataler Depression gelitten zu haben.

Baby Blues
"Ich erinnere mich, nachdem die Babys auf die Welt gekommen waren, dachte ich ungefähr sieben oder zehn Tage lang: 'Was ist los mit mir?'" Die Latina erinnert sich: "Ich war traurig und depressiv." Anfangs wusste die frischgebackene Mama nicht, was mit ihr nicht stimmte.

Nachdem sie aber die Novelle las, auf die ihr neuester Film What To Expect When You Are Expecting beruht, verstand sie, was mit ihr damals passierte. Sie musste einsehen, dass eine hormonelle Veränderung der Grund für ihr Stimmungstief war.

"Man nennt es 'Baby Blues'", weiß JLo heute, "damals dachte ich einfach, die Zwillinge würden mich nicht lieben." Doch mit der Zeit haben sich die Empfindungen der Sängerin geändert. Heute liebt La Lopez ihre Kids über alles und findet, dass Kinder eine wahre Bereicherung sind....

Diashow: Jennifer Lopez & Casper Smart turteln bei Video-Dreh FOTOS

Jennifer Lopez & Casper Smart turteln bei Video-Dreh FOTOS

×