Kim Kardashian

Aber North bleibt zuhause

Kim: Mit Trainer in die Flitterwochen

Selbst im Romantik-Urlaub mit Kanye West will sie auf ihre Figur achten.

Kim Kardashian wäre wohl nicht sie selbst, wenn sie nicht auch für ihre Flitterwochen mit Kanye West ein paar verrückte Ideen auf Lager hätte. Gerade als Mutter freut man sich doch, ein paar romantische Stunden zu zweit mit dem Liebsten zu verbringen, bei Kim allerdings Fehlanzeige! Sie kann nicht ohne ihren Personal Trainer Gunnar Peterson und will ihn kurzerhand mit in den Urlaub nehmen. Baby North muss dafür zuhause bleiben.

Kanye einverstanden
"Er wird dafür bezahlt, sie zu begleiten. Ohne Gunnar fühlt sich Kim nicht wohl. Sie hat Angst, ihre Willenskraft zu verlieren, wenn er nicht da ist. All das harte Workout wäre dann umsonst gewesen", weiß ein Insider über die ungewöhnlichen Flitterwochen der 33-Jährigen Bescheid. Da kann der Reality-Star aber keinen starken Willen haben, wenn er sogar in den Flitterwochen nicht auf seinen Fitnesstrainer verzichten will. Was sagt eigentlich Kanye dazu, dass er seine Zukünftige im Romantik-Urlaub mit einem anderen Mann teilen muss? "Er versteht das total. Kanye unterstützt Kim bei ihren Anstrengungen, die Baby-Kilos zu verlieren", will der Vertraute wissen. Das klingt aber nicht nach dem sonst so eifersüchtigen Kanye.

Der Fitnesstrainer darf mit aber ihr Töchterchen Nori nicht? "Kim und Kanye wollen ein bisschen Zeit miteinander verbringen, ohne ihren elterlichen Pflichten nachkommen zu müssen", erklärte der Insider, warum das Baby in der Zeit bei der Nanny und Kims Familie bleiben muss. Schon ein bisschen komisch....

Diashow: Die Kardashians zurück aus dem Thailand-Urlaub

Die Kardashians zurück aus dem Thailand-Urlaub

×