Heidi Klum Vito Schnabel aus

Vito Schnabel

Klum-Ex wegen Drogen verhaftet

Nach drei Jahren gab Heidi Klum ihrem Vito den Laufpass. Waren seine Drogen schuld?

Ihre Trennung war DIE Top-Society-Nachricht der Woche: Mehr als drei Jahre lang ­waren Model Heidi Klum (44) und der amerikanische Kunsthändler Vito Schnabel (31) verliebt, turtelten auf Dutzenden Jachten an den schönsten Orten der Welt und schmückten etliche Promi-Partys. Überraschend hatte die vierfache Mutter jetzt am Montag verkündet: „Ich glaube, es ist wichtig, sich Zeit für eine Pause zu nehmen und zu reflektieren.“

Wenige Tage später scheint jetzt der wahre Grund für das Liebes-Aus bekannt zu werden, denn: Der 31-jährige New Yorker hat offenbar ein Drogenproblem!

Schon Anfang des Monats wurde Schnabel auf dem „Burning Man“-Festival verhaftet. Insider spielten seinen „Mugshot“ an die Öffentlichkeit (siehe Foto oben). Der Kunsthändler soll laut Behörden nicht nur Psycho-Pilze (sogenannte „Magic Mushrooms“) besessen, sondern diese auch verkauft haben. Offenbar soll Klums Ex-Lover die Drogen, die Halluzinationen hervorrufen (s. Kasten), auch noch selbst gezüchtet haben.

Am 17. Oktober muss Schnabel vor den Richter

Gegen eine Kaution von 5.000 Dollar (4.243 Euro) wurde der Sohn von Regisseur ­Julian Schnabel zwar vorerst wieder auf freien Fuß ­gesetzt. Sollten sich allerdings die Drogen-Vorwürfe erhärten, drohen Schnabel bis zu fünf Jahre Haft! Am 17. Oktober muss sich der Kunsthändler erstmals vor Gericht verantworten. Bisher bekannte er sich „nicht schuldig“.