Paris Jackson

Paris sagt aus

"Mein Vater wurde belästigt"

Paris, die Tochter des King of Pop, sagte in einer Videoaufnahme im Prozess aus.

Paris Jackson (15) muss wegen des Klinikaufenthalts nach dem Selbstmordversuch zwar nicht in den Zeugenstand beim L.A.-Prozess der Jacko-Erben gegen Konzertpromoter AEG. Dennoch sahen sie die Geschworenen – in einem Video-Tape. Verblüffend vor allem ihre Enthüllungen über Nanny Grace Rwaramba: Die wäre einmal zu Jacko ins Bett gekrochen, verrückt nach ihm gewesen.

AEG unter Druck
Er wollte sie aus Mitleid nicht feuern, da sie kaum Geld hatte. Die Familie behauptet, AEG hätte sie rausgeworfen, den Stab mit eigenen Leuten ersetzt. Beim 40-Mrd.-Dollar-Prozess gerät AEG unter Druck: Unterlagen zeigten, dass die Manager über Jackos desolaten Zustand bescheid wussten, doch an den Konzertplänen festhielten.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Lesen Sie auch