Melanie Griffith, Antonio Banderas

Scheidungskrieg

Griffith & Banderas: Zoff wegen der Hunde

Melanie hält sich für bessere Hundemama, Antonio will ihr Hunde nicht überlassen.

Die einen Paare streiten ums Vermögen, andere um die Kinder, doch bei der Scheidung von Melanie Griffith und Antonio Banderas geht es nur um eines: die drei Hunde! Ihren Terrier-Mischling und die zwei Shepherd-Labrador-Welpen will die Schauspielerin auf keinen Fall ihrem Ex-Mann überlassen und liefert sich mit ihm darum einen Rosenkrieg der etwas anderen Art.

Tierfreunde
"Es heißt, Melanie ist eine bessere Hundebesitzerin als Antonio. Und die Hunde bedeuten die Welt für sie", verriet ein Insider dem Klatschportal TMZ. Deshalb bestehe sie auf das alleinige 'Sorgerecht' für ihre Vierbeiner. Doch das will Banderas ihr natürlich nicht einfach so zugestehen.

Ein Glück, dass die gemeinsame Tochter Stella bald 18 Jahre alt wird. Wir wollen und lieber gar nicht vorstellen, wie sich die beiden um ihr Kind streiten würden, wenn schon die Hunde zu einem Rosenkrieg führen.

Diashow: Melanie Griffith: Ihre Mama (82) macht ihr Konkurrenz

Melanie Griffith: Ihre Mama (82) macht ihr Konkurrenz

×