Krebs-Diagnose

Michael Douglas hat Tumor im Hals

Der 65-Jährige muss sich einer Bestrahlung und Chemotherapie unterziehen. Die Ärzte erwarten eine vollständige Genesung. Auch der Schauspieler ist optimistisch.

Bei Hollywood-Schauspieler Michael Douglas ist ein Tumor im Hals entdeckt worden. Der 65-Jährige muss sich einer achtwöchigen Bestrahlung und Chemotherapie unterziehen, sagte sein Pressesprecher dem US-Magazin "People". Seine Ärzte erwarten eine vollständige Genesung.

"Sehr optimistisch"
"Ich bin sehr optimistisch", ließ der Oscar-Gewinner per Erklärung ausrichten. Douglas ist in den USA ab dem 25. September in der zweiten Folge "Wall Street: Geld schläft nicht" erneut als Gordon Gekko auf der Leinwand zu sehen. Für die Verkörperung des skrupellosen Börsenmaklers in dem ersten Teil "Wall Street" (1987) unter der Regie von Oliver Stone wurde Douglas mit einem Oscar als bester männlicher Hauptdarsteller ausgezeichnet.

Michael Douglas ist in zweiter Ehe mit Oscar-Gewinnerin Catherine Zeta-Jones (40) verheiratet, mit der er zwei Kinder hat.