Rumer Willis: So fies wurde sie gemobbt

Lebensbeichte

Rumer Willis: So fies wurde sie gemobbt

Wieso die Schauspielerin sich eine Beauty-OP wünschte.

Die gemeinsame Tochter von Bruce Willis und Demi Moore beichtete nun in einem Interview für die TV-Show „Dancing with the Stars“, dass sie in ihrer Schulzeit sehr unter Mobbing gelitten habe.  

Mobbing-Opfer
Sie wurde als Kind von Mitschülern gehänselt, man nannte sie „Kartoffelkopf“, „Buttaface“. “Meine Mutter ist eine der schönsten Frauen der Welt und alle haben mich mit ihr verglichen. Doch das Ergebnis war immer dasselbe: Nicht weiblich, zierlich oder gar hübsch“, so die 26-Jährige. Die Schulkollegen bezeichneten sie als Mann und gaben ihr fiese Spitznamen, deswegen wünschte sie sich nur eins: Hübsch zu sein, dafür hätte sie sich auch einer Schönheits-OP unterzogen.

Heute denkt die älteste Tochter von Bruce Willis anders. Sie möchte mit ihrer Geschichte ein Vorbild für all die zahlreichen Mobbing-Opfern sein und zeigen, dass keiner mit seinen Problemen alleine ist. Hut ab Rumer, geteiltes Leid ist halbes Leid!