Schatten über Grammys: Trauer um Whitney

Stars gedachten Houston

Schatten über Grammys: Trauer um Whitney

DIASHOW: Die Stars bei den Grammy Awards 2012.

Mit einem Gedenken für die am Tag zuvor gestorbene Whitney Houston hat am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles die Grammy-Gala begonnen. Unmittelbar nach dem Eröffnungssong von Bruce Springsteen sagte Gastgeber LL Cool J: "Wir haben einen Tod in unserer Familie. Und der einzig richtige Weg, solch einen Abend zu beginnen, ist ein Gebet. Ein Gebet für jemanden, den wir lieben: Unsere Schwester Whitney Houston".

Diashow: Die Stars bei den Grammy-Awards 2012

Die Stars bei den Grammy-Awards 2012

×


    Gebet für Whitney
    Anschließend stimmte der 44-Jährige ein Vaterunser auf Houston an. "Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie, bei ihrer Mutter und ihrer Tochter." Nach dem kurzen Gebet wurde ein kurzes Video mit Houston. Jennifer Hudson zollte ihr musikalisch Tribut und stimmte und brach in Tränen aus, während sie I Will Always Love You, Whitneys größten Hit, anstimmte.

    Der Schatten Houston lag über den Grammys: Sonst eher rockig-frech, übten die Stars sich heuer in Zurückhaltung. Für viele war dei Sängerin ein musikalisches Vorbild. Der Schock über ihren plötzlichen Tod saß tief.

    Diashow: Grammy-Awards 2012: Das sind die Gewinner

    Grammy-Awards 2012: Das sind die Gewinner

    ×

      VIDEO: So trauerten die Stars beim Grammy um die verstorbene Pop-Diva: