Alec Baldwin

Nach Schuss-Tragödie am Set

Trump Jr. macht sich über Alec Baldwin lustig

Waffennarr Donald Trump Jr. rächt sich an Baldwin, der sich live im TV über seinen Vater, den damaligen US-Präsidenten lustig gemacht hatte.

Nach dem tödlichen Unfall am Set von "Rust", bei dem Schauspieler Alec Baldwin versehentlich mit einer scharfen Pistole schoss und damit Kamerafrau Halyna Hutchins tödlich verletzte, ist die weltweite Bestürzung groß. Doch Donald Trump Jr., Sohn des Ex-Präsidenten und bekennender Waffennarr, nimmt den tragischen Unfall zum Anlass, um sich an Baldwin zu rächen. Denn Baldwin ist Waffengegner und hatte sich vor Jahren im TV über den damaligen Präsidenten Trump senior im TV lustig gemacht.

Auf Instagram postete Trump Jr. bereits am Tag nach dem Unfall ein Foto des Schauspielers mit den Worten: "Dieser Blick, wenn ein waffenfeindlicher Verrückter mehr Menschen tötet, als deine umfangreiche Waffensammlung es je getan hat ...". Und ein weiteres Meme mit den Worten: "Lasst uns alle zusehen, wie Alec Baldwin die Schuld auf die Waffe schiebt."

 

 

 

 

 

Doch damit nicht genug: Wie "Independent" berichtet, soll Trump Jr. nun sogar T-Shirts mit Aufschriften, die sich auf den Set-Unfall beziehen, verkaufen. Auf einem Shirt ist beispielsweise zu lesen: "Schusswaffen töten keine Menschen, Alec Baldwin tötet Menschen". Ein Instagram-Post enthält einen Link zu einer Website, auf der das T-Shirt für 27,99 Dollar gekauft werden kann.  In einem anderen Post teilt Trump Jr. ein mit Photoshop bearbeitetes Bild von Alec Baldwin, der das besagte T-Shirt trägt. 

 

Video zum Thema: Polizeibericht: Tödliche Filmwaffe enthielt Patrone