Katie Price mit Ehemann Peter Andre

Total verpfuscht

Katie Price plant ihre fünfte Brust-OP

Aus ihrer Ankündigung, sich nie wieder für die Schönheit unters Messer zu legen, wird wohl nichts: Sie ist mir ihren Brüsten nicht glücklich!

Glauben wollte es ohnehin keiner: Im März kündigte Katie Price an, keine weitere Schönheits-Operationen mehr durchführen zu lassen. Sie sei mit ihrem Aussehen endlich glücklich, frohlockte sie.

Lange hielt das Glück nicht an. Schon jetzt, nur wenige Wochen später, berichtet der Internetdienst Female First, Katie plane den nächsten Eingriff. Das Messer soll wieder an der Brust angesetzt werden. Das wäre bereits das fünfte Mal.

Verpfuschte Brüste
Katie ist mit dem Ergebnis ihrer Brustverkleinerung nicht zufrieden. "In einem BH sehen sie gut aus, aber wenn ich stehe, hängen sie zu weit unten. Und wenn ich liege, ist es echt schlimm", beschwert das Model sich. Mann könne genau sehen, wo die Implantate liegen.

Bei der nächsten OP will sie sich ihre Oberweite noch einmal verkleinern und die Brüste anheben lassen. Auch Hüfte und Oberschenkel sollen gestrafft werden.