Lohan: Schwanger & grausam gemetzelt

Neue Rolle

Lohan: Schwanger & grausam gemetzelt

Artikel teilen

Soll in einer Verfilmung Sharon Tate spielen, die Mörderclique zum Opfer fiel.

Sie waren das Traumpaar der 1960er Jahre: Die schöne Schauspielerin Sharon Tate und der begabte Regisseur Roman Polanski. Doch am 9. August 1969 fand alles ein Ende. Die schwangere Sharon wurde zusammen mit anderen Personen Opfer der Manson Familie. Die grausamen Taten gingen als "Tate-LaBianca-Morde" in die Kriminalgeschichte ein.

Charles-Manson-Film
Lindsay Lohan soll nun, im Rahmen einer Verfilmung über Charles Manson, den anspruchsvollen Part der Sharon Tate übernehmen. Für Lohan , die mehr durch ihr Privatleben im Gespräch bleibt, könnte das einen fulminanten Wieder-Einstieg ins Business bedeuten. Der Film, der "Eyes of a Dreamer" heißt, wird von Brad Wyman produziert. Er wirkte schon am Oscar-prämierten Film "Monster" mit. Tyler Shield wird die Regie führen und Charles Manson spielen.

Diebstahl: Lindsay Lohan vor Gericht

Wieder einmal war Lindsay Lohan am Donnerstag (10. März) zu einer Anhörugen geladen.

Sie ist inzwischen eine regelmäßige Besucherin am Gericht.

Ihr Outfit war wohl nicht ganz günstig.

Das Kleid stammt von Raquel Allegra, die Schuhe sind von Chanel.

Dazu trug sie Dior-Shades.

Die Kette war angeblich geliehen.

Der Gerichtstermin ergab nicht viel.

Ein Juwelier behauptet, Lindsay habe eine Kette gestohlen.

Sie meint, es war eine Leihgabe.

Das Ergebnis: Der nächste Termin findet am 25. März statt.

Dann muss Lindsay entscheiden, ob sie freiwillig ins Gefängnis geht (3 Monate) oder in einem Prozess eine höhere Strafe riskiert.

OE24 Logo