Golden-Globe-Gewinner: "Boyhood"

Die Geschichte einer Kindheit

Golden-Globe-Gewinner: "Boyhood"

Artikel teilen

Richard Linklaters tolles Jugend-Drama "Boyhood“ erhielt drei Golden Globes.

Der Sieger der 72. Golden-Globes-Gala ist der texanische Filmemacher Richard Linklater („bester Regisseur“), dessen grandioses Jugend-Drama Boyhood als „bester Film“ ausgezeichnet wurde. Patricia Arquette bekam für die Rolle der Mutter den Preis als „beste Nebendarstellerin“. Mit drei Globes ist Boyhood der Favorit im Oscar-Rennen.
Die Geschichte der Kindheit und Jugend des am Anfang 7-jährigen Mason (Ellar Coltrane) hat Linklater zwölf Jahre lang jeweils eine Woche mit denselben Schauspielern gedreht. Boyhood ist nicht nur die Geschichte eines Buben aus Texas, sondern ein Spiegel aller Kindheiten, überall. Der Film handelt von dem, was alle Lebensläufe an allen Orten der Welt verbindet: dem Vergehen der Zeit. 


E. Hirschmann-Altzinger

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo