Hollywoods überbezahlteste Schauspieler

Forbes-Ranking

Hollywoods über-bezahlte Stars

Artikel teilen

Mit Johnny Depp können Filmstudios kaum noch viel Geld machen.

Die berühmtesten Männer Hollywoods haben alle eines gemeinsam (abgesehen vom dicken Bankkonto): sie sind total überbezahlt. Das Magazin Forbes hat sich dieses Jahr wieder die Gagen der Schauspieler im Vergleich mit den Einnahmen ihrer Filme angeschaut und fällt nun ein vernichtendes Urteil. Johnny Depp wird zwar gut bezahlt, seine Filme will nur niemand mehr sehen. Er ist der überbezahlteste Schauspieler des Jahres.

Überbezahlte Schauspieler

Johnny Depp: 1,20 Dollar pro 1 Dollar Gage.

Denzel Washington: 6,50 Dollar pro 1 Dollar Gage.

Will Ferrell: 6,80 Dollar pro 1 Dollar Gage.

Liam Neeson. 7,80 Dollar pro 1 Dollar Gage.

Will Smith: 8,60 Dollar pro 1 Dollar Gage.

Christian Bale: 9,20 Dollar pro 1 Dollar Gage.

Channing Tatum: 10,80 Dollar pro 1 Dollar Gage.

Brad Pitt: 12 Dollar pro 1 Dollar Gage.

Ben Affleck: 12,30 Dollar pro 1 Dollar Gage.

Tom Cruise: 13,60 Dollar pro 1 Dollar Gage.

Große Namen
Für jeden Dollar Gage nehmen die Produzenten bloß 1,80 Dollar ein. Doch Johnny Depp ist nicht der einzige Star, der zwar einen großen Namen hat, doch den Filmstudios nicht mehr besonders viel Geld einbringt. Mit Will Smith, Brad Pitt oder Tom Cruise unter den Top Ten befindet er sich in guter Gesellschaft.

Cashcows
Die 'Cashcows' der Branche sind überraschenderweise fast ausschließlich Frauen. Mit Jennifer Lawrence, Mila Kunis, Scarlett Johansson oder Emma Stone können die Studios richtig viel Geld absahnen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo