Märchenhaftes Spiel auf 
dem See

Bregenzer Festspiele

Märchenhaftes Spiel auf 
dem See

Premiere von Mozarts "Zauberflöte bei den Bregenzer Festspielen.

 Bei hoffentlich nicht zu nassem Wetter hat am Donnerstag Mozarts Jahrtausendwerk Die Zauberflöte als Spiel auf dem See bei den Bregenzer Festspielen Premiere. Intendant David Pountney, der am Ende dieser Saison nach elf erfolgreichen Jahren die Leitung des Festivals an die Grazer Opernchefin Elisabeth Sobotka abgeben wird, hat für Schikaneders Maschinenkomödie mit Mozarts göttlicher Musik auf Johan Engels’ opulenter Bühne eine bunte, volkstheaternahe Inszenierung gefertigt, in der Höllenhunde und Wasserschlangen ihr Unwesen treiben.

Ehrenkreuz. Im Rahmen der Eröffnung wurde Pountney gestern von Bundespräsident Heinz Fischer mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse ausgezeichnet. Am Abend kam HK Grubers Horváth-Oper Geschichten aus dem Wiener Wald unter der Leitung des Komponisten im Festspielhaus zur Uraufführung.

E. Hirschmann-Altzinger