Gabalier

Seine Oma starb

Gabalier: Trauer vor Triumph

Andreas Gabalier singt jetzt in Kitzbühel und Schladming seiner Omi Lebewohl.

Amoi seg’n ma uns wieder. Der Trauerhit, der so vielen Menschen Kraft gibt. Am Samstag (20. 8.) singt ihn Andreas Gabalier (31) Kitzbühel nur im Gedenken an eine: seine geliebte Oma Maria Knauder (90). Nur wenige Tage nach dem Rekordkonzert in München mit 72.000 Fans erlag Gabaliers „Lebensmensch“ seiner langen schweren Krankheit.

Nach dem Tod der Omi („Sie war der herzlichste, liebevollste und wohl prägendste Mensch meines Lebens!“) und mit kleinem Verband („Ich habe mir beim München-Konzert den Finger gebrochen“) gönnt sich Gabalier nun ein paar Tage Auszeit: „Ich gehe in die Berge und fahre Motorrad.“

Aua! Bei Rekord-Konzert brach er sich den Finger

Doch bald startet er wieder durch! Diesen Samstag rockt er vor 15.000 Fans im Kitzbühel. Nächste Woche (27. 8.) folgt das große Mountain-Man-Heimspiel in Schladming. Dort muss nach über 25.000 verkauften Tickets nun sogar das Konzertgelände für Gabalier vergrößert werden.