David Alaba: Rechte Hetze gegen Star-Kicker

TV-Spot Parodie

David Alaba: Rechte Hetze gegen Star-Kicker

In YouTube-Fake-Video sagt David Alaba: „I bin a Nigga“, statt „I bin a kika“.

Man muss weder den FC Bayern München mögen, noch Fußball im Allgemeinen, noch muss man sich für das Leben von Star-Kicker David Alaba (24) interessieren – eines sollte man aber kennen – den Unterschied zwischen Humor und unterster Schublade.

Unbekannte haben es jetzt auf jeden Fall gewaltig übertrieben und den derzeit laufenden kika-Werbespot des österreichischen Fußballers auf YouTube von „I bin a kika“ auf „I bin a Nigga“ umgedichtet. Das Video ist mittlerweile gottseidank wieder offline, dennoch zeigt sich kika-Marketing-Chefin Sonja Felber schockiert. Sie ist sich sicher: „Es richtet sich vorallem gegen David Alaba und gegen uns.“

Rechte Aktion „Es geht nicht um sein Können als Fußballer, sondern darum, dass er nicht weiß ist. Es handelt sich klar um eine rechte Aktion“, ist Felber überzeugt.

Hier das Original:

Hier der Rassismus-Clip: