Diashow Lugner-Kollaps in St. Margarethen

Bei Opern-Premiere

Lugner-Kollaps in St. Margarethen

Zuerst brach er zusammen, dann aß er Burenwurst.

Aufregung bei der Opern-Premiere von „ La Bohème “ in St. Margarethen: Richard Lugner erlitt während des ersten Aktes einen Kreislaufkollaps. Der 81-jährige Baumeister musste von Sanitätern auf einer Trage zur Rot-Kreuz-Station gebracht werden. „Er ist ganz plötzlich zusammengebrochen. Es war wie ein epileptischer Anfall“, erzählt seine Ex-Frau „Mausi“.

VIDEO: Das neue SOCIETY TV mit Conchita Wurst in der Wüste, Elton John bricht Tour ab und Leo DiCaprio spielt Rockstar. Plus: Tickets für Xavier Naidoo.

  



Stress und Hitze
„Der Stress und die Hitze dürften zu viel für ihn gewesen sein. Außerdem darf man nicht vergessen, dass er ja schon 81 Jahre alt ist.“ Lugner bekam daraufhin zwei Infusionen, wurde fast eine Stunde lang in der Rot-Kreuz-Station behandelt.

„Alles in Ordnung"
Danach war er aber schon wieder ganz der Alte: „Es ist wieder alles in Ordnung, mir geht es gut“, meinte er beim Verlassen der Station.

Burenwurst nach Kollaps
Auf den Schock genehmigte sich der Baumeister dann auch gleich eine Burenwurst – bevor er von „Mausi“ und seiner Tochter Jacqueline nach Hause chauffiert wurde.

Auch heute will der Baumeister wieder ausgehen: Er möchte sich die Premiere der Seefestspiele in Mörbisch, erstmals unter Intendanz von Dagmar Schellenberger nicht entgehen lassen.

© privat

Lugner: Burenwurst nach Kollaps; Foto: Privat

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×