Richard Lugner

Opernball

Richard Lugner hat doch eine Loge bekommen

Nach Ruby-Auftritt sollte er verbannt werden. Jetzt mischt er wieder mit.

Richard Lugner kann aufatmen: Opernball-Organisatorin Desiree Treichl-Stürgkh hat ihre Drohung, dass der Baumeister nach seinem Auftritt mit Ruby Rubacuori im vergangenen Jahr künftig keine Loge mehr erhalten könnte, nicht wahr gemacht. "Ich habe eine Loge", bekräftigte Lugner gegenüber der APA.

Kein Kontakt zu Gast
Dafür herrscht zwischen seinem heurigen Gast - "eine Oscar-Preisträgerin" - und ihm absolute Funkstille. Die Schauspielerin hatte Lugner bereits im vergangenen Jahr wegen "privaten Problemen" sitzen gelassen. Damals sei ausgemacht worden, dass die Oscar-Preisträgerin ihren Besuch 2012 nachholen wird. "Ich habe einen Vertrag mit ihr und auch schon bezahlt", sagte der Baumeister.

Allerdings kann der Baumeister seinen potenziellen Gast nicht erreichen. "Im Sommer hat die Managerin immer gesagt, dass sie gerade keine Zeit hat", erzählte der Baumeister. Seit kurz vor Weihnachten liegt die Betreuerin der Schauspielerin nach einem Autounfall überhaupt im Spital und ist nicht mehr erreichbar. "Ich schreibe dauernd SMS, aber es herrscht absolute Funkstille", so Lugner. Zur Vorsicht wurde bereits ein Ersatzgast angeheuert.

Diashow: Ruby Rubacuori erscheint am Opernball Lugner

Champagner und Rotwein

In der Loge

Salute, Ruby!

Am Weg in die Loge

Prost!

Larry Hagman

Ankunft

Ankunft

Ankunft

Katzi mit Larry Hagman

Ankunft

Ankunft

Ankunft

Hier geht es zum Ballkalender 2012.