Online-Ohrfeige für Felix Baumgartner

Wien

Online-Ohrfeige für Felix Baumgartner

In einem Interview gesteht Felix Baumgartner, was er unter Erziehung versteht.

Heldenhaft war das nicht: Felix Baumgartner findet es in Ordnung, Kinder zu schlagen. Das gestand der Stratosphären-Springer in einem Bunte-Interview.

„Ich bin übrigens auch für die gesunde Ohrfeige, wenn’s sein muss“, antwortet Baumgartner ungeniert. Über die Jugend sagt er: „Am Computer Helden, im Leben Versager.“

Die Netzgemeinde ist schockiert über die Aussagen. In sämtlichen Internetforen beschweren sich User über Baumgartners Erziehungsansichten. „Da ist anscheinend wer zu oft gegen den Berg geknallt beim base jumping“, schreibt Parick P. im Netz.
Auch von einer anderen Seite hagelt es Kritik. Die Kinderanwältin Monika Pinterits warf Baumgartner vor, seine Vorbildwirkung zu verletzten.

Das scheint dem Sportler egal zu sein. Entschuldigt hat er sich nicht. Bereits im November wurde er wegen Körperverletzung verurteilt.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×