Madeleine brüskiert die Schweden

Darf sie das?

Madeleine brüskiert die Schweden

Prinzessin Madeleine von Schweden unterstützt ihren Mann auch geschäftlich.

Die Schweden fürchten, dass sich Prinzessin Madeleine von ihrem Heimatland komplett abwenden könnte. Nicht nur, dass sie mittlerweile in New York lebt und auch ihr Kind dort zur Welt gebracht hat stößt dem schwedischen Volk sauer auf. Jetzt wurde zu allem Überfluss bekannt, dass Madeleine ihren Ehemann Chris O'Neill auch geschäftlich unterstützt.

Madeleine als Vizepräsidentin
Wie die Bunte berichtet ist Michelle mit ihrem bürgerlichen Namen Madeleine Bernadotte in zwei Firmen ihres Mannes in den USA als Vizepräsidentin eingetragen. An sich ist das nicht verboten, wirft aber die Frage auf, ob sich das für ein Mitglied des Königshauses ziemt. Schließlich lebt Madeleine vom Steuergeld der Schweden und wenn sie nun selbst als Mitinhaberin einer Firma ein Vermögen verdienen würde, wären die Beschwerden auch verständlich.

Doch in einer Aussendung des Königshauses wird mit Gerüchten sofort aufgeräumt. „Prinzessin Madeleine ist bei keinem der Unternehmen beschäftigt, sitzt bei keinem im Management und erhält auch kein Gehalt. Ihre Minderheitsbeteiligung steht in keinem Konflikt zu ihrer Rolle als Mitglied der Königlichen Familie", stellte man klar. 

Zeitlich begrenzt
Außerdem hätte es sich dabei ohnehin nur um eine Übergangslösung gehandelt, um Geschäftskonten zu eröffnen, wie Madeleines Ehemann und Geschäftsführer der Firma Chris O'Neill nun klar stellte. Mitterweile sei sie an keiner seiner Firmen mehr beteiligt. "Ich bin Präsident, Schatzmeister und Sekretär. Sie hat null Prozent Anteile an der Firma, ich habe 100 Prozent. Sie hat fünf Prozent Stimmrechts-Anteil. Sie hat absolut keine Verbindung mit dem Unternehmen", so O'Neill. 

Zumindest in diesem Punkt können sich die Schweden also beruhigen und sich nun gelassen auf die Taufe der kleinen Prinzessin Leonore am 8. Juni in der Schlosskirche von Schloss Drottningholm freuen.

Diashow: Mini-Prinzessin Estelle küsst keinen Frosch

Mini-Prinzessin Estelle küsst keinen Frosch

×

     

    Ich bin Präsident, Schatzmeister und Sekretär. Sie hat null Prozent Anteile an der Firma, ich habe 100 Prozent. Sie hat fünf Prozent Stimmrechts-Anteil. Sie hat absolut keine Verbindung mit dem Unternehmen. - See more at: http://www.bunte.de/schweden/madeleine-von-schweden-krise-im-koenigshaus-87011.html#sthash.DckkwaAJ.dpuf
    „Prinzessin Madeleine ist bei keinem der Unternehmen beschäftigt, sitzt bei keinem im Management und erhält auch kein Gehalt. Ihre Minderheitsbeteiligung steht in keinem Konflikt zu ihrer Rolle als Mitglied der Königlichen Familie“ - See more at: http://www.bunte.de/schweden/madeleine-von-schweden-krise-im-koenigshaus-87011.html#sthash.DckkwaAJ.dpuf