Erwischt

Meghan: Drei Fehler bei 1. Auftritt

Royale Beobachter sind unerbittlich - das hat Harrys Verlobte falsch gemacht.

Die Freude über den ersten öffentlichen Auftritt von  Meghan Markle  und Prinz Harry seit dem Bekanntwerden der Verlobung war riesig. Meghan mit ihrer sympathischen, offenen Art wurde von den Anwesenden und der Presse gefeiert. Das Paar war zum Welt-Aids-Tag nach Nottingham gekommen und traf sich dort mit Vertretern von Organisationen, die HIV-Infizierte unterstützen. Beide sind seit Jahren stark sozial engagiert.

Diashow: Meghan & Harry: Ihre schönsten Bilder

Meghan & Harry: Ihre schönsten Bilder

×

    Fehler

    Doch, wie könnte es anders sein, auch ein paar kritische Stimmen haben sich zu dem Auftritt gemeldet, wie die Gala berichtet. So sollen  Meghan  drei auffällige Fehler unterlaufen sein. 

    Begrüßung

    Meghan habe die anwesenden Zaungäste zu ausgiebig begrüßt, heißt es. Hände schütteln und plaudern soll nicht zu viel Zeit verschlingen. Denn sonst kommt der Zeitplan schnell in Verzug. 

    Intimität

    Nicht sehr gerne wird gesehen, wenn ein royales Paar in der Öffentlichkeit Händchen hält. William und Kate sei das sogar ausdrücklich untersagt, heißt es. Harry und Meghan entschieden sich wohl sehr bewusst gegen diesen Punkt im Protokoll; wieso nicht, sie legen Wert darauf, als modernes Paar gesehen zu werden.

    Styling

    Meghan und Harry zeigten sich bei ihrem ersten gemeinsamen Termin im Partnerlook. Beide trugen klassische dunkle Wollmäntel und das war eine gute, stylishe Entscheidung. Doch etwas sei trotzdem zu bemäkeln:  Meghan  kam nicht mit einer kleinen Clutch, sondern wählte eine größere Handtasche. Wenn das all ihre Fehler sind ... können wir getrost darüber lachen und finden Meghan noch sympathischer.