Prinzessin Madeleine, Leonore

Zu Geburtstag ihres Vaters

Madeleine: Keine Reise mit Baby nach Schweden

Die schwedische Prinzessin bleibt mit Tochter Leonore in New York.

Mit ihrer kleinen Familie zum 68. Geburtstag König Carl Gustafs nach Stockholm zu reisen wäre wohl Prinzessin Madeleines schönstes Geburtstagsgeschenk an ihren Vater gewesen. Das schwedische Volk hatte schon erwartet, spätestens dann endlich Baby Leonore kennenzulernen. Doch Madeleine hat es sich scheinbar anders überlegt. Wie das Königshaus bestätigte, hat sie (bis jetzt) keine Pläne, samt Ehemann Chris O'Neill und Tochter nach Schweden zu fliegen.

Streit mit Schwester?
"Nein, wir haben bisher keine Informationen darüber, dass Prinzessin Madeleine zum Geburtstag kommen wird", heißt es laut Bunte.de aus der Presseabteilung des Königshauses. Zu Maddes möglichen Plänen, ihre Heimat wieder einmal zu besuchen, wurden allerdings keine Angaben gemacht. Mit ihrer Absage sorgt die 31-Jährige erneut für ein Brodeln der Gerüchteküche, denn schon länger wird spekuliert, dass es zwischen ihr und Schwester Victoria zum Bruch gekommen wäre.

Die Kronprinzessin hat zwar viele royale Pflichten, doch dass es Victoria auch nach fast zwei Monaten noch nicht geschafft hat, ihre kleine Nichte in New York zu besuchen, gibt den Leuten Rätsel auf. Auch während ihrer freien Tage macht die 36-Jährige keine Anstalten, in Madeleines Wahlheimat zu reisen. Ob auch Madeleine ihre Schwester absichtlich meidet?

Kein Risiko eingehen
Ein Grund für ihr Fernbleiben von den Geburtstagsfeierlichkeiten ihres Vaters ist nicht bekannt, aber vielleicht denkt die junge Mutter auch nur an die Gesundheit ihres Babys. Denn Ärzte empfehlen, Neugeborenen erst ab vier Monaten einen langen Flug zuzumuten.