williams2

Ledger-Begräbnis

Trauergäste feiern Strandparty

Nach der Einäscherung von Heath Ledger (28) im australischen Perth, feierten die Gäste eine ausgelassene Beach-Party.

Von der Beerdigung direkt an den Sandstrand. Was in Europa als Pietätlosigkeit gelten würde, ist in Australien durchaus gesellschaftsfähig. Trauerarbeit Down Under bedeutet eben auch: Sonne, Strand und Good Vibrations. Man plantscht sich förmlich die Trauer von der Seele. Seine Freunde waren sich darüber einig, dass sich Heath genau das gewünscht hätte.

Hier geht es zu den Bildern der Strandparty

slideShow

 

Totenwache bis zum Sonnenuntergang
Zur sogenannten „Wake“ (Totenwache) für Heath Ledger versammelten sich die Trauergäste am Lieblingsstrand des Verstorbenen Cottesloe Beach. Darunter seine Ex-Verlobte Michelle Williams und seine Schwester Kate.

Zuvor fand die Einäscherung Ledgers im engsten Familienkreis statt. Ging es dabei noch ernst zu, ließ man Schwermut und Tränen am Meer dann hinter sich. Bis zum Sonnenuntergang wachten Ledgers Freunde über ihn, badeten, lachten und umarmten sich im Wasser. Eine für Europäer ungewöhnliche, aber durchaus interessante Art und Weise mit Tod und Trauer umzugehen.