Amadeus Awards

Musikpreise

Amadeus Awards: TV-Gala auf Puls 4

Der Privatsender überträgt die ganze Show im Nachtprogramm.

Am 1. Mai ging die 13. Verleihung der Amadeus Austrian Music Awards im Wiener Volkstheater über die Bühne. Manuel Rubey und Isabella Richtar führten durch den Abend und sparten dabei nicht mit (komisch gemeinter) Kritik am eigenen Sender und dem Musikbusiness.  Zum Abräumer des Abends wurde Parov Stelar, der gleich 3 Amadeus Awards abräumte.

Die Gewinner der Amadeus Music Awards 2013


© Gewinner
Gewinner
× Gewinner

Wiener Volkstheater
Für den Auftakt der Show sorgten Russkaja mit ihrem Hit "Energia". Christina Stürmer begeisterte mit "Millionen Lichter", Julian Le Play überzeugte mit seinem neuen Song "Der Wolf" und Lukas Plöchl heizte dem Publikum mit "Freiheit" so richtig ein.

Fotos vom Red Carpet- Teil 1


© oe24
Amadeus Awards: TV-Gala auf Puls 4
× Amadeus Awards: TV-Gala auf Puls 4

Top Musiker
Auch die Sportfreunde Stiller hatten einen Auftritt und machten mit "Applaus Applaus" Stimmung, bevor die FM4-gewinner Catastrophe & Cure ihren Song "Shipwreck" performten. Natália Kelly hatte ihren Song Contest Beitrag "Shine" mit im Gepäck und Die Toten Hosen sorgten mit "Altes Fieber" für Begeisterung. Krönenden Abschluss bildete die Hommage von Depeche Ambros und Friends an STS, mit ihrer eigenen "Fürstenfeld"-Version.

Programmhinweis
Puls  4 zeigt am 02. Mai 2013 um 22.05 Uhr die Amadeus Austrian Music Awards.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×