Bachelorette

Nur Karrieresprungbrett

Bachelorette will keinen Mann

Eine Vertraute und ehemalige Lehrerin von Anna packt aus.

Schon öfters sah sich die Bachelorette (Mittwoch, 20.15 Uhr, RTL) den Vorwürfen ausgesetzt, es mit der Suche nach der großen Liebe und somit mit den bereitstehenden Kandidaten nicht ganz ehrlich zu meinen. Die Tatsache, dass Anna Christiana Hofbauer ausgebildete Schauspielerin ist, goss nur weiter Öl ins Feuer der Fake-Diskussion. Was bislang allerdings nur böse Gerüchte zu sein schienen, bewahrheitet sich jetzt, denn nun packt Monika Schubert, die ehemalige Schauspiellehrerin von Anna im Interview mit promiflash aus.

Sie sucht nicht nach Liebe
„Ich denke nicht, dass die Anna direkt nach der Liebe bei RTL oder in dieser Sendung sucht“, so Schubert. Anna wisse ganz genau, dass Verlieben passiert, wenn es nun einmal passiert und man da nichts erzwingen kann. Im Format der „Bachelorette“ sucht sie demnach weniger nach Liebe, als nach neuen Möglichkeiten. „Ich kann nur sagen, sie sieht es als Chance, in ihrem Beruf weiterzukommen, aber als Schauspielerin weiterkommen“, macht die Theaterlehrerin deutlich. Gleichzeitig betont sie auch, dass Anna sicherlich keine bösen Absichten hat, denn sie sei ein „ganz liebenswerter Mensch und sehr zielstrebig“.

Karriere an erster Stelle
Nur gilt diese Zielstrebigkeit derzeit eher der eigenen Karriere als auch nur einem einzigen der verbleibenden Kandidaten. „Es ist bestimmt eine Erfahrung in dieser Sendung mitzumachen und davon nährt sich ein Schauspieler ja auch“, erklärt Monika Schubert. Schön und gut, dass Anna es so locker sieht. Dass sich das Publikum da allerdings nicht ein wenig auf den Arm genommen fühlt, darf bezweifelt werden. 

Alle Infos zu 'Die Bachelorette' im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/die-bachelorette.html

Diashow: Bachelorette: Das erste Treffen