Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Gage als Spende

Dancing Star Keszler: Tanz gegen Aids

Gery Keszler widmet seinen Auftritt in der Tanzshow der Krankheit Aids.

Vorhang auf! Heute startet die 10. Staffel von Dancing Stars (ORF 1, 20.15 Uhr). Zehn Promis kämpfen im ORF-Ballroom am Küniglberg um die begehrte Tanztrophäe. Zum heutigen Auftakt sind die fünf Männer dran. Eines ist vorab klar: Der absolute Star der Show ist Life-Ball-Ikone Gery Keszler (52, startet heute mit einem Cha-Cha-Cha). Alle Augen sind auf ihn gerichtet.

Keszler kämpft in der Show um mehr Toleranz

Anliegen teilen
Am Life Ball machte Keszler in einer bewegenden Rede seine HIV-Erkrankung publik. Er widmet sein Mitwirken bei der Show diesem Thema: „Dancing Stars gibt mir eine Gelegenheit, mein Anliegen mit einem Millionenpublikum zu teilen. Ich will ein Statement gegen Berührungsängste mit HIV-Positiven setzen.“

Spende
Der Life-Ball-Or­ganisator erhält von allen Teilnehmern vom ORF die höchste Summe ausbezahlt: 60.000 Euro. Doch Keszler selbst wird nichts behalten: „Meine Gage geht an die Aids-Hilfe. Mit dem Geld werden Projekte finanziert, die die Reintegration von HIV-Positiven in den Arbeitsprozess fördern.“

Führt bei Voting
Ein Blick auf das Dancing Stars-Voting auf oe24.at belegt: Gery Kesz­ler ist schon jetzt der beliebteste Mann der Show. Er führt die Liste der beliebtesten männlichen Tänzer klar an. Aber insgesamt führt Austro-Popperin Jazz Gitti das Ranking an.

Höchstleistung
Seit fast drei Wochen läuft das Intensivtraining. Keszler hat alles gegeben. Er hat die vielen Kritiker schon jetzt überzeugt, die ihm die Höchstleistung auf dem Parkett nicht zutrauen wollten: „Es ist zwar richtig anstrengend, aber ich habe viel Spaß beim Tanzen.“