Dschungelcamp-Aus: DAS kommt stattdessen

Trash-Show

Dschungelcamp-Aus: DAS kommt stattdessen

Nach langem hin und her wurde das Dschungelcamp abgesagt, aber mit einem Erstaz-Programm.

Die Corona-Pandemie macht vor keinem Bereich unseres Lebens halt wie es scheint. Jetzt funkt sie auch hinein Befriedigen unserer Trash-TV-Gelüste.

Dschungelcamp-Aus: DAS kommt stattdessen

Die mittlerweile legendäre Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" ist ebenfalls betroffen. Zuerst war recht schnell klar, das Ekelcamp könne wegen der Reiserestriktionen nicht in Australien stattfinden. Man suchte ein Ausweichquertier und wurde im schönen Wales fündig. Eine Gruselburg sollte es sein, doch auch das ist mittlerweile Geschichte. Dann wurde gemunkelt, man verlege die Sendung nach Deutschland. Ähnlich wie schon bei "Das Sommerhaus der Stars" sollte auf einem großen Areal irgendwo gedreht werden.

Neues Dschungel-Format

Doch auch das steht nicht mehr am Plan. Statt dessen soll ein etwas anderes Format gesendet werden. Ende Oktober gab man sich auf Facebook dazu noch kryptisch:

Österreicherin mit dabei

Doch bei der Bild-Zeitung weiß man bereits mehr. Insidern zufolge soll der Dschungel 2021 als eine Art "Best of"-Show stattfinden. Ähnlich wie damals "Ich bin ein Star - Lasst mich hier rein". Der Gewinner darf dann tatsächlich fix mitmachen, wenn das reguläre Dschungelcamp 2022 wieder stattfinden sollte. Doch dieses Mal sollen sich neue "Promis" um die ersten Plätze Prügeln. Mit dabei wie immer eine Auswahl von "Love Island", "GNTM" und anderen TV-Sternchen. Ziemlich fix soll die Teilnahme von Zoe Saip, Ex-GNT;-Kandidatin aus Niederösterreich sein. Und der Ort? Statt Dschungel heißt es Studio. Dort sollen alle Hygienemaßnahmen eingehalten werden können...