DSDS: Elif

Harte Bandagen

DSDS-Elif ätzt gegen Kim Gloss

"Ich würde Kim Gloss nicht direkt als Promi bezeichnen", so die Kandidatin.

Der Zickenzoff bei "Deutschland sucht den Superstar" auf Kuba geht in die nächste Runde. Eigentlich liegt die sonst so schüchterne und zurückhaltende Kandidatin Elif im Clinch mit ihrer Kontrahentin Anita. Doch dieser Tage fuhr sie im Interview mit Promiflash.de ihre Krallen aus und lästerte über Kim Gloss ordentlich ab.

Verbale Retourkutsche
Im Talk verriet Elif nun, was sie von der ehemaligen DSDS-Starterin Kim Gloss hält. Hier muss angemerkt werden, dass sich das Opfer dieser Läster-Attacke selbst erst kürzlich zu Wort gemeldet und behauptet hatte, die diesjährigen DSDS-Anwärterinnen seien allesamt "grauenhaft". Das konnte die 18-Jährige natürlich nicht auf sich sitzen lassen. "Ich würde Kim Gloss nicht direkt als Promi bezeichnen, aber DSDS kann jeder. Und dann ins Dschungelcamp, ich weiß auch nicht. Sie kann ja sagen, was sie will, jeder hat seine Meinung. Aber das dann zu verallgemeinern, finde ich nicht ok", ätzte sie gegen die 21-Jährige los.

Keine Angst vor Kritik
Vor beinhartem Feedback hat Elif keine Angst, ganz im Gegenteil. "Alle Kandidaten haben Hater. Aber das zeigt halt, dass man erfolgreich ist. Es gibt immer wieder Leute, die es einem nicht gönnen. Haters gonna Hate, Lovers gonna love. Die Hater stören mich nicht, es macht mich eher ein Stück berühmter", zeigte sie sich zuversichtlich.

Diashow: Die TV Highlights des Jahres 2014

Die TV Highlights des Jahres 2014

×