Ekker lästert über reife Frauen

Schon wieder Aufregung

Ekker lästert über reife Frauen

Auf Ö3 lästerte Ekker gegen reife Frauen in Mini-Röcken. Die Wogen gehen hoch.

Dancing Stars-Juror Balázs Ekker kann es nicht lassen: In der Ö3-Sendung Frühstück bei mir lästerte Ekker bei Claudia Stöckl am Sonntag über reifere Damen. Ekker provokant: Sie sollen nicht krampfhaft versuchen, ihr Alter zu kaschieren.

O-Ton des streitbaren Tanzlehrers: „Ich kann mir meine Mama nicht in einer Stretch-Lederhose vorstellen. Und mit einem kurzen Rock auch nicht. Eine 60-jährige Dame soll keinen kurzen Rock mehr anziehen.“

Schiller, Lichter & Jazz Gitti greifen Ekker an
Eine Frage über Society-Lady Jeannine Schiller (als Dancing Star war er ihr Tanzlehrer) gab den Anstoß zu seinen Aussagen: „Sie möchte so aussehen wie vor 20 Jahren.“

Sofort gingen die Wogen hoch. Die angegriffene Jeannine Schiller (war früher Fotomodell) gab sich empört: „Wem es nicht gefällt, der soll nicht hinschauen.“

Rückendeckung gaben ihr sofort auch Schauspielerin Marika Lichter („Ekker will nur schnell bekannt werden“) und Szene-Original Jazz Gitti. Die holte sofort zum Gegenangriff aus: „Der soll sich zuerst einmal einen gescheiten Friseur suchen“.

Aber auch im Internet wurde gestern heftig diskutiert. Auf oe24.at lästerte etwa Userin „Gerti Hahn“ zurück: „Er soll selber mal in den Spiegel schauen, so manche ALTE ist hübscher als er …“

Ekker liefert wöchentlich wilde Wortgefechte
Ekker dominiert derzeit die österreichischen Society-Seiten. Er liefert sich bei jeder Folge von Dancing Stars wilde Wortgefechte – vor allem mit der 65-jährigen Monika Salzer.

„Sie sollten sich fragen, ob Sie hier nicht jemandem einen Platz wegnehmen, der besser tanzt als Sie“, sagte er vor Kurzem der Pastorin. Ihre karge Antwort: „Ich lasse mich nicht mehr beleidigen. Das ist beschämend.“ Das denken sich wohl viele …


Im ‚Frühstück bei mir‘ von Claudia Stöckl auf Ö3 lästerte Balázs Ekker gegen ältere Frauen.

  • Ekker über Mini-Röcke im Alter: „Ich kann mir meine Mama nicht in einer Stretch-Lederhose vorstellen. Und mit einem kurzen Rock auch nicht. Eine 60-jährige Dame soll keinen kurzen Rock mehr anziehen.“
  • über das Alter: „Ein Körper lässt einfach nach.“
  • über Jeannine Schiller: „Sie betrügt sich selbst mit ihrem Aussehen. Ich würde sie auf jeden Fall nicht in diese Richtung stylen – sie hat es nicht nötig.“
  • über Schillers Styling: „Wie sie angezogen ist, zeigt mir, dass sie eigentlich nicht eine attraktive Dame für ihr Alter sein möchte, sie möchte so ausschauen wie vor 20 Jahren.“


Starke Frauen wehren sich gegen Ekker

Jeannine Schiller: "Er kann mich nicht kränken"
Sie wurde angegriffen: „Ich würde ihm zu viel Ehre geben, wenn ich ernst nehme, was er sagt. Ich wiege 48 Kilo, bin sehr schlank – es kommt sicher auch drauf an, welche Figur man hat. Wem es nicht gefällt, der soll nicht hinschauen. Außerdem ist der Ekker kein Stil-Experte! Dieser Mensch kann mich nicht kränken.“

Jazz Gitti: "Soll besseren Friseur besuchen"
Die Musikerin über den Frontalangriff auf reife Frauen: „Erstens: Dieser Balázs Ekker soll sich zuerst einmal einen gescheiten Friseur suchen! Ich kenne den Ekker – der will einfach nur provozieren. Aber: Bekannt werden sollte man durch sehr gute Leistung und nicht durch einfache Provokation.“

Marika Lichter: "Ich kann da nur lachen"
Die Schauspielerin vermutet Kalkül dahinter: „Die Meinung von Balázs Ekker sei ihm ungenommen. Ich kann darüber aber nur lachen. Er soll sagen, was er will – ich denke er hat bemerkt, dass er mit dieser provozierenden Schiene auf einem guten Weg ist, schnell bekannt zu werden und will deshalb provozieren.“

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages