Experte rät: "Duo soll zum Song Contest"

Finalisten im Ranking

Experte rät: "Duo soll zum Song Contest"

„Song Contest“-Experte Strobl über die Sieges - Chancen von Conchita & Co.

Conchita, Lukas Plöchl oder Valerie? Sechs Wochen vor der Song Contest-Ausscheidung ist der Wahlkampf um das Baku-Ticket eröffnet. Doch wer hat wirklich Chancen?

Diashow: Die zehn Kandidaten für Baku

Die zehn Kandidaten für Baku

×

    Der Song Contest-Experte Ralf Strobl, hat die Finalisten für ÖSTERREICH gecheckt.

    Sein Favorit: !DelaDap. „Authentisch, sympathisch, international – perfekt!“, so sein Urteil. Nicht ganz so überzeugt ist er von Frau Wurst: „Es ist positiv, für Toleranz zu werben, aber in Aserbaidschan, wo Homosexuelle verfolgt werden, könnte ihr Auftritt ins Höschen gehen.“ Kritik gibt’s auch für die Trackshittaz: „Das Popo-Gewackel ist schwächer als Oida Taunz!“

    Profi-Ranking: !DelaDap vor Plöchl & Wurst

    1. !Deladap: Die positive Überraschung! So macht Multikulti Spaß. Mit guter Liveperformance gute Chancen auf den Sieg.
    2. Trackshittaz: Leider ist das heurige Popo-Gewackel schwächer als „Oida Taunz!“. Mein Tipp: Wie immer Platz 2.
    3. Conchita Wurst: Guter Song. Aber in Europa werden viele nicht verstehen, warum ein Mann als Frau mit Bart auftritt.
    4. Valerie Schöner: Chansonpop. Aber im Getümmel des Song Contests wird der Song wohl untergehen. Zu unspektakulär.
    5. Mary Broadcast Band: Sympathisch. Es fehlen aber Ecken und Kanten, um international reüssieren zu können.
    6. James Cottriall: Solide Nummer, aber ohne jeden Wiedererkennungswert. Fürs Radio besser als für eine TV-Show.
    7. Norbert Schneider: Eine Funk & Blues-Nummer wie aus einer anderen Zeit. Hallo, wir schreiben 2012!
    8. Papermoon: Der passende Soundtrack zur Menopause. Oder für Menschen mit Diddl-Mäusen am Polster. Nicht mehr, leider.
    9. Krautschädl: Rocknummern sind – außer man zieht sich wie Lordi Gummimasken über – chancenlos.
    10. BLOCKSTARS: Deutschsprachiger Rap wäre einen Versuch wert, würde jedenfalls auch international auffallen. Abwarten.