Schlag den Raab

Was steckt hinter Aufschub

Rätsel um "Schlag den Raab"

Noch immer gibt es keinen genauen Grund, warum Show verschoben wurde.

Stefan Raab und ProSieben lassen die Fans noch immer im Dunkeln tappen, warum die nächste Ausgabe von "Schlag den Raab" plötzlich nach hinten verschoben wurde. Statt wie geplant am 28. März, wird sich der Moderator erst wieder am 25. April einem weiteren Gegner stellen. Eine überraschende Planänderung, über deren Grund noch immer eifrig spekuliert wird.

Streit?
Laut dem Medienmagazin DWDL führt der Sender "produktionstechnische Gründe" an, wegen denen "Schlag den Raab" einen Monat nach hinten verlegt werden musste. ProSieben will sich jedenfalls nicht weiter dazu äußern. "Wir sagen dazu nicht mehr als das, was wir gesagt haben", so ein Sprecher. Könnte ein Streit zwischen Stefan Raab und dem Sender dahinterstecken? Unwahrscheinlich, denn Raabs Wok WM wurde schließlich auch ausgestrahlt und da war nichts von Unmut zu merken. Es kann also nur weiter gerätselt werden.

Diashow: Raabinator gewinnt 50. Folge

Raabinator gewinnt 50. Folge

×