Sie spielt Hitlers Freundin

ZDF-Drama

Sie spielt Hitlers Freundin

Furtwängler: "Tatort"-Star wird zu NS-Regisseurin Leni Riefenstahl. 

Sie war eine der wichtigsten Helferinnen von Adolf Hitler: Ab 1932 drehte Leni Riefen-stahl aufwendige NS-Propaganda-Filme, verführte so die Massen und wurde zur unbestrittenen Lieblingsregisseurin des Führers.

Nun steht fest: Tatort-Star Maria Furtwängler (45) soll laut BamS für ein ZDF-Drama in die Rolle der umstrittenen Hitler-Freundin Leni Riefenstahl schlüpfen. Und: Die Idee für den Film soll sogar von Furtwängler selbst gekommen sein.

Initiative
Schon seit vier Jahren hat sich die Schauspielerin intensiv mit Riefenstahls Biografie beschäftigt und selbst das Filmprojekt immer wieder vorangetrieben. 120 Millionen Euro sollen nun dafür ausgegeben werden.

Foster scheiterte
Schon andere sind an der Verfilmung von Riefenstahls Leben gescheitert. Mehr als zehn Jahre hatte Oscar-Preisträgerin Jodie Foster versucht, einen Film über die Regisseurin zu drehen. Erst im Vorjahr legte sie das Projekt zu den Akten.

Noch unklar ist, wann das Drama im Fernsehen zu sehen sein wird. Für Aufregung ist aber mit Sicherheit gesorgt. Pikanterie: Furtwängler ist die Stiefenkelin von Hitlers Lieblings-Dirigent.

Diashow: Brutalster Tatort aller Zeiten

Brutalster Tatort aller Zeiten

×