Technologie-Parodie

Simpsons nehmen Google-Brille aufs Korn

Nach Homosexualität, Frauenrechten und Social Networks ist Google dran.

Ganz egal um welches Thema sich gerade die Welt dreht, die Macher der US-Kult-Serie "The Simpsons" greifen es auf. Nach Homosexualität, Frauenrechten und Social Networks muss nun auch der US-Technologie-Konzern Google und seine neue Datenbrille durch eine Parodie der gelben Männchen durch.

Springfield lässt grüßen
Dabei wurde letztes Wochenende eine neue "Simpsons"-Folge mit klingendem Namen "Specs and the City" im US-Fernsehen ausgestrahlt. In der neuen Episode kommt Homers Boss Mister Burns auf die glorreiche Idee, Datenbrillen so genannte "Oogle Goggles"a n seine Mitareiter zu verteilen, um sie dadurch ausspionieren zu können. Mit dieser Aktion will er nämlich dem Verschwinden von Büromaterial auf den Grund gehen. Doch wer Homer kennt, weiß, dass eine Chaos somit vorprogrammiert ist. 

Ernster Background
Doch bei allen Spaß den Homer mit seinem neuen Spielzeug erlebt, üben die Produzenten mit der neuen Episode auch heftige Kritik an der neuen Technologie. Hier werden etwa Überwachungsmöglichkeiten aufgezeigt und vor möglichen Gefahren in Verbindung mit der Brille  gewarnt - inklusiver eine ordentlichen Portion Humor versteht sich. Denn Homer zeigt sich wie gewohnt von seiner tollpatschigen Seite und lässt kein Fettnäpfchen aus. Wann die Folge auch im deutschsprachigen Raum ausgestrahlt wird, ist noch unklar.

Diashow: Die TV Highlights des Jahres 2014

Die TV Highlights des Jahres 2014

×